---

Liebe Leser*innen des Café-kaputt-Newsletters,

WILLKOMMEN ZURÜCK!

Ihr seid die Menschen, die es trotz unserer datenschutzbedingten Löschung wieder in den Newsletter geschafft haben. Darüber freuen wir uns natürlich tierisch!

Viel Spaß beim Lesen und bis bald im Reparaturcafé!
Euer Café-kaputt-Team

---

Inhalt

1. Rückblick in Bildern: Das erste Halbjahr 2018
2. Noch schnell bis 31.08.: Ein Klick fürs Café kaputt!
3. Das neue Organisationsteam
4. Die aktuelle Finanzsituation
5. Soli-Party & Praxisworkshops: Einstiegskurs Nähmaschine + Rollmäppchen // Outdoorrucksack selber machen // Obst-Gemüse-Beutel
6. Unser Imagefilm ist da!
7. Das können wir gebrauchen!
8. Pressenews und Flyervorlagen

---

1. Rückblick in Bildern: Das erste Halbjahr 2018

Wie Du siehst: Es ist schon wieder viel passiert. Im ersten Halbjahr 2018 gings im Café kaputt etwas entspannter auf Ehrenamtsbasis mit dem Reparaturbetrieb los, bis im Frühjahr endlich die Finanzsituation ganz klar war (verspätete Förderzusagen) und wir unser Organisationsteam neu aufstellen (und wieder bezahlen) konnten. Außerdem zwei tolle Lesungen zur Buchmesse!, ein großer Frühjahrsputz mit fröhlichem Umräumen und Aussortieren mit dem ganzen Team, viele neue Anträge und Bewerbungen um Preise geschrieben, viele Feste und öffentliche Veranstaltungen besucht, ein paar Bildungsangebote und Praxisworkshops gemacht, vor allem ganz viel repariert mit Hilfe unserer engagierten Reparaturexpert*innen und dann am 21.06. vier Jahre alt geworden.

---

2. Noch schnell bis 31.08.: Ein Klick fürs Café kaputt!

Neben einigen anderen Anträgen haben wir uns auch für den Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN beworben. Wenn genug Menschen bis 31.08. klicken, haben wir eine Chance auf den Publikumspreis.
Das ist ganz einfach: Diesen Link öffnen und einmal klicken... und dann vielleicht noch an alle weiterleiten, die Du kennst. Juchuu! 

---

3. Das neue Organisationsteam

Neben Lisi, die seit März eine Teilzeitstelle für die Café kaputt Organisation bekleidet, und Anja, die bis April 2018 ihren Bundesfreiwilligendienst (BFD) im Café kaputt absolviert hat und jetzt im kleinen Rahmen ab und zu mitwirkt, sind nun Linda und Sebastian neu im Organisationsteam. Beide starten erstmal im Rahmen eines BFDs, aber mit dem Wunsch,auch darüber hinaus dabei bleiben zu können, um dem Projekt eine angemessene organisatorische Basis zu geben.

Hier stellen sie sich vor:

Linda

Hallo, ich heiße Linda und mache seit Mai meinen Bundesfreiwilligendienst im „Café kaputt“. Vorher habe ich mein Studium in Kulturwissenschaften abgeschlossen. Durch meine Masterarbeit zum ökologischen Bauen und Wohnen hat für mich ein nachhaltiger und umweltverträglicher Lebensstil an Bedeutung gewonnen. In diesem Sinn möchte ich mich für die Entwicklung unserer Stadt Leipzig engagieren und dabei auch das Wissen um die kleinen, einfachen Dinge, die etwas verbessern, weitergeben. Kleine Schritte können Großes bewirken. Seifen sieden, Kosmetik rühren, die Nähmaschine ausprobieren, zusammen zu Veranstaltungen über das Plastikfasten gehen - das macht nicht nur Spaß, sondern lässt uns über Lebensstil und Werte nachdenken. Ich freue mich sehr auf unsere gemeinsame Zeit im „Café kaputt“.

Sebastian

Hej hej! Ich bin Sebastian und unterstütze seit Anfang Juli das Café kaputt im Organisationsteam. Ich lebe seit 2012 in Leipzig, hab mal Psychologie, mal Kulturwissenschaften studiert und in unterschiedlichen Bereichen gearbeitet - zuletzt mit Kindern, Jugendlichen und deren Eltern in der Familienhilfe. Jetzt bin ich in‘s Café kaputt gekommen um meinen Weltverbesserungsdrang ein wenig nachzukommen. :) Angesichts der enormen Ressourcenverschwendung und der ungerechten weltweiten Verteilung von Reichtum und Wohlstand finde ich es toll, wie das Café kaputt dem etwas entgegensetzt und schon im Kleinen zeigt, wie es anders gehen könnte. Und als wäre das nicht schon genug, herrscht hier auch noch solch eine wohlige, schöne Atmosphäre, in der Menschen mit unterschiedlichsten Hintergründen zusammen kommen. Das finde ich großartig!
Ich werde viel Organisationskram im Hintergrund machen, doch ab und zu werdet ihr mich natürlich auch in den Sprechstunden antreffen können. Ich freue mich, euch kennenzulernen und auf die Möglichkeit, dieses tolle Projekt mitzugestalten!

---

4. Die aktuelle Finanzsituation

Wie wir schon berichteten, tragen die alten und neuen Unterstützer*innen des Café kaputt - mittlerweile 62 an der Zahl! - super viel zu einer sichereren finanziellen Basis bei. Rund 690,00 Euro kommen so im Monat zusammen. Das deckt zusammen mit den Einnahmen aus den Sprechstunden schon die Hälfte der monatlichen Basis-Kosten für unseren Betrieb.

Des weiteren können wir dankbar und freudig verkündigen, dass unser Regelbetrieb (Reparatursprechstunden, Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit) 2018 von folgenden Institutionen mitfinanziert wird:

• Stiftungsfonds Sonnige Aussichten der GLS Treuhand mit 4000,00 €

• Umweltamt der Stadt Leipzig mit 5000,00 €

• VNG-Stiftung (VNG – Verbundnetz Gas AG – Stiftung) mit 200,00 €

• Deutsche Postcode Lotterie (Sommer 2018-Sommer 2019) mit 8600,00 €

Außerdem gingen einzelne Spenden von Quartiermeister, anstiftung und ertomis und vielen Einzelpersonen schon in 2017 ein, um unser Fortbestehen zu retten.

 Somit kommen wir gut durch das Jahr 2018.

Darüber hinaus gibt es Förderungen für spezielle Aufgaben:

• Das Sozialamt der Stadt Leipzig bezahlt die Aufwandsentschädigungen für unsere Sprachmittler mit insgesamt 1800,00 €

• Das Sächsische Staatsministerium für Soziales fördert über die Bürgerstiftung Dresden mit "Wir für Sachsen" unsere engagiertesten Ehrenamtlichen mit Aufwandsentschädigungen von insgesamt 1760,00 €

Wir danken allen Geldgeber*innen vielmals!

Beworben haben wir uns außerdem beim: Nachbarschaftspreis, dem Sächsischen Innovationspreis Weiterbildung (leider eine Absage!) und dem Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN (siehe oben). Also Daumen drücken!

Eine solche Auszeichnung sowie neue Fördermitgliedschaften würden bereits der Finanzierung unserer Arbeit in 2019 zugute kommen, was bedeuten würde, dass wir weniger sonstige Finanzanträge stellen müssten und uns mehr auf das Eigentliche konzentrieren könnten...

Du möchtest auch Unterstützer*in der Reparaturkultur sein?

Dann werde Fördermitglied oder Pat*in des Café kaputt und hilf uns, das Projekt mit seinen Reparatursprechstunden und Bildungsangeboten zu erhalten und unabhängig zu machen.

Hier findest Du unser Unterstützungsformular und hier Hintergrundinfos dazu.

(Im Café kaputt gibts die Unterstützungs-Formulare natürlich auch als Printversion.)

Gemeinsam setzen wir ein Zeichen gegen das Wegwerfen!

---

5. Soli-Party & Praxisworkshops: Einstiegskurs Nähmaschine + Rollmäppchen // Outdoorrucksack selber machen // Obst-Gemüse-Beutel

Zu folgenden Veranstaltungen möchten wir Dich herzlich einladen:

Soliparty Vol. 3 fürs Café kaputt

Wann?

Am 29.09.2018. So ab 19 Uhr gehts los.

Wo?

In der "Spelunke" - hinter der Rampe beim Turm auf dem Radweg zwischen Gießer- und Naumburger Straße...

Wer?

Du, wir und

• The Monotrones (dub live, MD) https://themonotrones.bandcamp.com/track/johnny-feat-rapha-ghetti

• supaKC (pop live, LE) https://soundcloud.com/kcmusique/kc-foggy-nights

• Judith van Waterkant (tech, LE) https://soundcloud.com/lady-youdid/this-is-not-a-fusion-set-this-is-judith-van-waterkant-for-laut-luise-so-so-june-2018

• Kadent (tech, B) https://soundcloud.com/kadentblack/kadent-rocken-am-brocken-festival-2018

• Rinsin (bass, DD)
uvm.

Sags weiter, komm vorbei, feier 4+ Jahre Reparaturkultur mit uns und hilf uns nebenbei, die Café kaputt Kasse zu füllen.

Juchuu!

***Riesen Dank an Stefan und Lui fürs Anstoßen und Organisieren: Ihr seid großartig!***

 Noch drei Praxisworkshops

Weils im Frühjahr so schön war, bieten wirs gleich noch mal bzw. noch mehr an.

Bei allen drei Workshops könnt Ihr Eure Kenntnisse an der Nähmaschine entwickeln und nebenbei ein praktisches Produkt herstellen - natürlich alles nach nachhaltigen Prinzipien:

Workshop-Flyer Obstbeutel

*** Pat*innen müssen - gemäß den Pat*innenschafts-Bedingungen - keine Teilnahmegebühren für die Workshops bezahlen, Materialkosten gelten jedoch für alle. ***

Preview:

Nächstes Frühjahr wollen wir dann noch einen Workshop zum Färben mit Naturmaterialien anbieten und noch viele weitere Workshops rund ums Reparieren und Weiterbenutzen von Restmaterial. Wünsche könnt Ihr gern an uns äußern. Wir sehen, was wir machen können.

---

6. Unser Image-Film ist da!

RENN.Mitte hat uns netterweise einen Imagefilm spendiert und unser Team hat begeistert mitgemacht. Hier können wir ihn stolz präsentieren.

---

 7. Material-Gesuche

• eine funktionierende mechanische Nähmaschine (also ohne Strom!), mit Zickzack wäre schön muss aber nicht

• einen Metallsenker (klein) oder ein Metallsenkerset, um Senkopfschrauben verbauen zu können, und zum Entgraten

• eine schlanke Flachrundzange 200mm

• ein überlanges Torx-Schraubendreher-Set (z.B. für Staubsauger-Reparaturen)

• gutes Kreuzschraubendreher-Set

Crimp-Zange

• eine Feile schlicht, halbrund, 20x300 mm

• ein Labornetzteil mit folgenden technischen Bedingungen: U>= 24V DC, regelbar ab 0V, I=3A, besser 5A, Strombegrenzung stufenlos einstellbar ab ca. 5 mA, getrennte Digitalanzeigen für Strom und Spannung, Gewicht max. 3,5 kg

• sowie immer noch eine gute Crimp-Zange (Wofür? siehe Bild)

• und wegen unaufhörlichem Sonnenschein und heißen Prognosen für die Zukunft suchen wir umbedingt ein Rollo fürs Fenster (Maße des Fensterausschnitts 1,50 m breit und 2,00 m hoch) und einen Sonnenschirm (kein Witz, wir zerschmelzen!)

Falls Ihr etwas davon übrig habt (zu verschenken oder gebraucht verkaufen), meldet Euch gern per Mail oder kommt einfach zur Sprechstunde vorbei und überrascht uns damit...

---

8. Pressenews und Flyervorlagen

Auf der Pressseite könnt Ihr, wie immer, die neusten Berichte über das Café kaputt finden.

Und zu guter Letzt, wie immer: unser Flyer zum Weitergeben in verschiedenen Sprachen.

Arabisch

Englisch

Deutsch

---

Eure Rückmeldungen, Fragen, Ideen und Anregungen empfangen wir weiterhin gern - schreibt uns einfach eine Email an cafekaputt@lebenlernenleipzig.de.

Wir freuen uns auch, wenn Ihr den Newsletter weiterleitet!

Euch neu anmelden für den Newsletter sowie alte Newsletter durchlesen könnt Ihr auf www.reparieren-in-leipzig.de.

---

Dank fürs Lektorat an Stephan! <3

---

Dank an alle finanziellen Unterstützer*innen des Café kaputt 2018:

Stiftungsfonds Sonnige Aussichten
GLS Treuhand e.V.

Logo Stadt Leipzig

 

 

Amt für Umweltschutz, Sozialamt

Logo Deutsche Postcode Lotterie

VNG-Stiftung

... und viele famose Einzelpersonen!