---

Liebe Leser*innen des Café kaputt Newsletters,

in diesem Newsletter erhaltet Ihr alle paar Monate Neuigkeiten zum Projektverlauf unseres Reparaturcafé- und Bildungsprojektes.

Diesmal etwas knapper, denn grad gibts wegen Abrechnung und neuen Förderanträgen allerhand im Café kaputt zu organisieren.

Eure Rückmeldungen, Fragen, Ideen und Anregungen empfangen wir gern - schreibt uns einfach eine Email an cafekaputt@lebenlernenleipzig.de .

Wir freuen uns auch, wenn Ihr den Newsletter weiterleitet.

Viel Spaß beim Lesen!
Das Café kaputt Team

---

Inhalt

1. Juchuu, es wird repariert!
2. Neues von unseren Bildungs- und Workshopangeboten
3. Wie gehts weiter nach der ersten Förderperiode?
    Anne's Abschied, Projektfinanzierung und Bundesfreiwilligendienststelle
4. Presseschau

---

1. Juchuu, es wird repariert!

Nach unserem wunderschönen Eröffnungsfest im Juni, laufen nun seit Juli unsere drei Sprechstunden im Café kaputt. Wir sind ein starkes Team geworden und freuen uns, dass unser Angebot angenommen wird und schon so Einiges in unserem Räumen vor dem Wegwerfen bewahrt wurde. Besonders die Technik-Sprechstunde ist gut besucht. Zu unseren Heimwerken/Handwerks-Nachmittagen und zum Nähen und Schuhe-Reparieren hätten wir noch Kapazitäten für mehr Besucher*innen. Und über noch mehr Mitmachende, die ihre Reparaturfähigkeiten und -Erfahrungen einbringen wollen, freuen wir uns auch jederzeit.

Unsere Sprechstunden sind jeweils von 16-18 Uhr:
Dienstags Heimwerken/Handwerk: d.h. Möbel, Spielzeug, Keramik, Werkzeuge, etc.
Mittwochs Technik
Donnerstags Textilien und Schuhe

Sagts gern weiter und kommt selbst vorbei!

Unten findet Ihr Eindrück vom Reparieren und ein Poster mit den Sprechzeiten zum aushängen in Euren Räumen, Vereinen, Hausprojekten, Arztpraxen oder Cafés um die Ecke. Danke dafür.

---

2. Neues von unseren Bildungs- und Workshopangeboten

Im Sommer endeten unsere zwei Projekt-Aufbau-Ganztagsangebote mit einem traurigen aber herzlichen Abschied.
Und über Frühjahr und Sommer führten wir einige Workshops mit unterschiedlichsten Gruppen zu den Themen Textil und Elektro durch - insgesamt ganze 8 Veranstaltungen mit insgesamt rund 120 Menschen.
Es machte uns bei dieser Arbeit großen Spaß immer wieder neue Perspektiven auf unsere Themen kennenzulernen und gemeinsam zu reparieren.

Auch nach der ersten Förderlaufzeit (die endete im August), möchten wir unsere Bildungsangebote und Workshops an Leipziger Schulen, in anderen sozialen Einrichtungen der Stadt und bei Kooperationspartner*innen fortsetzen.

Für den Herbst und Winter ist eine Reihe zum Thema Abfallvermeidung am Schiller Gymnasium Leipzig in Kooperation mit der Zukunftsakademie Leipzig, ein Textil-Kritik-&-Reparatur-Workshop für Bundesfreiwilligendienstler der Diakonie Halle, sowie ein offenes Reparatur-&-Postwachstums-Austausch-Wochenende im Rahmen des BUNDjugend Projektes WELTbewusst ERLEBEN geplant (eine kurze Einladung dazu folgt bei Zeiten).

Ab Früher 2015 soll die Bildungsarbeit dann intensiviert werden: Wir wollen unsere Angebote evaluieren, die Materialien und Methoden weiterentwickeln, evtl. um ein paar Themenfelder erweitern und noch mehr Menschen damit erreichen.
Angedacht sind bereits spannende Workshop-Kooperationen mit dem Kleingärtnermuseum Leipzig sowie den Lateinamerikanischen Filmtagen und wir werden weiterhin mit der Zukunftsakademie Leipzig und der Diakonie Halle zusammenarbeiten.

Fragt uns gern frühzeitig an, wenn Ihr Interesse an einer Kooperation oder einem Workshop-Angebot in Eurer Einrichtung habt!

---

3.Wie gehts weiter nach der ersten Förderperiode? Anne's Abschied, Projektfinanzierung und Bundesfreiwilligendienststelle

Da Anne Leipzig leider aus persönlichen Gründen verlässt und somit auch nicht mehr im Café kaputt Koordinationsteam mitwirken kann, suche ich nun Verstärkung bei der organisatorischen und der Bildungsarbeit innerhalb und um das Projekt.

Zu diesem Zweck ist ab 01. November bei unserem Verein leben.lernen.leipzig e.V. eine Bundesfreiwilligendienst (BFD) Stelle zu haben.

Die Ausschreibung findet Ihr hier. Meldet Euch gern bei Interesse und gebt die Info weiter.

Nachdem unsere erste Förderperiode Ende August geendet ist, bemühen wir uns nun um Fördermittel für weitere Workshop- und Bildungsangebote rund um das Projekt.

Für die Übergangszeit unterstützen uns wunderbarer Weise noch mal der Stiftungsfonds Sonnige Aussichten der GLS Treuhand, sowie die Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis finanziell. Außerdem zehren wir noch vom Agenda Preis der Stadt Leipzig. So kann unser Projekt weiter laufen, betreut, ausgestattet und entwickelt werden. Und immerhin einen Teil der laufenden Kosten können wir auch mit den Spenden der Menschen, die unsere Sprechstunden und Workshops besuchen, decken. Danke dafür an alle Unterstützer*innen!

---

4. Presseschau

Für das Radio Mephisto hat Pia Rauschenberger im August einen Beitrag zu Zeitwohlstand gemacht, in dem das Café kaputt vorkommt.

Bei MRD Info lief im August ebenfalls ein Beitrag von Stephanie Otte.

Der MDR war auch zum filmen da, aber wir haben noch nicht ganz rausgefunden, wann und wo da etwas ausgestrahlt wurde/wird.

Außerdem findet Ihr wahrscheinlich etwas über uns in der Oktober-Ausgabe des urbanite Stadtmagazins und demnächst evtl. auch noch einen Beitrag beim MRD Sachsenspiegel.

Haltet Augen und Ohren auf und teilt uns gern mit, wenn Ihr etwas über das Café kaputt lest, seht oder hört. 

Bisherige Medienberichte findet Ihr wie immer hier (sobald wir sie gefunden haben...): www.lebenlernenleipzig.de/aktuelle-projekte/cafe-kaputt/medienecho-2/ckindenmedien/

---

Unser Projekt wird gefördert durch:

---